Beliebte Motorradhelme im Vergleich

Der richtige Motorradhelm soll nicht nur gut aussehen, sondern in der ersten Linie den Motorradfahrer schützen. Auf unserem Portal finden Sie aktuelle Motorradhelme, die in unserem großen Motorradhelm Ratgeber zusammengetragen wurden. Egal ob Sie ein Integralhelm, Jethelm, Klapphelm oder Motocross Helm suchen, hier finden Sie alle nötigen Informationen!

Motorradhelm

Motorradhelm TestUnser großer Motorradhelm Ratgeber wird Ihnen Aufschluss darüber geben, was Sie bei der Wahl des richtigen Motorradhelms beachten müssen. Sie können damit einen tollen Helm bekommen, der Ihren Kopf und Ihr Genick optimal schützt. Lesen Sie auf jeden Fall weiter um zu erfahren, was ein guter Motorradhelm können muss, damit Sie beim Motorradhelm kauf alles richtig machen. Zudem ist es unser Anliegen, dass Sie Ihren neuen Motorradhelm günstig kaufen können.

Integralhelm

Der Integralhelm besitzt in der Regel eine feste Kinnpartie. Das Visier kann bei dieser Helmart verschlossen werden. Ein Integralhelm besitzt eine besondere Konstruktion, die den bestmöglichen Schutz auf einem Motorrad bieten kann. Dabei ist der Helm aber sehr leicht gebaut. Der Integralhelm wird sehr häufig für den Motorradsport eingesetzt. Diese Helme wiegen, weniger als 1500 Gramm. Der Verschluss eines Integralhelmes funktioniert in der Regel per Doppel-D. Aber es kann auch sein, dass der neue Integralhelm mit einem anderen Schnellverschluss ausgestattet ist.

Jethelm

Der Jethelm kann beim Motorradhelm kaufen auch als Halbschalenhelm gefunden werden. Diese Helme besitzen keine feste Kinnpartie. Einige der Helme können mit einem verbauten Visier gekauft werden. In der Regel findet sich aber mindestens eine Sonnenblende an diesem Helm. Andere Helme hingegen haben ein tief gezogenes Visier. Die Norm, der ein solcher Helm entsprechen muss ist in der Regel immer die ECE 22-05. Wer sich entscheidet und den Jethelm als Motorradhelm günstig kaufen möchte, sollte wissen, dass diese Helme vor allem die Stirn, die Ohren und den Nacken schützen sollten. Ein Jethelm bietet sich für Oldtimer Motorräder an.

Klapphelm

Klapphelme können als Variante des Integralhelmes gefunden werden. Auch hier findet sich eine feste Kinnpartie. Aber diese lässt sich bei dem Klapphelm hochklappen und erleichtert dadurch das Aufsetzen des Helmes. Die Schutzwirkung steht natürlich immer im Motorradhelm Vergleich im Vordergrund und dabei hat sich gezeigt, dass der Klapphelm nicht so sicher ist wie ein Integralhelm. Auch das Gewicht ist etwas höher als bei einem Integralhelm. Diese Helme sind aber besonders gut für Unfälle geeignet. Die Ersthelfer haben dadurch die Möglichkeit, den Helm leichter abzunehmen. Klapphelme eignen sich für Brillenträger.

Motocross Helm

Den Motorradhelm kaufen, könnte Sie vor ungeahnte Möglichkeiten bringen. Sie sind Motocross Fan und haben sich schon immer gefragt, was es mit Motocross Helmen auf sich hat? Nun Sie können einen Motocross Helm heute auch als Integralhelm kaufen. Dabei sollten Sie aber darauf achten, dass der Abstand zum Kinn größer ist und außerdem besitzt dieser Helm einen sehr großen Schirm. Bei einem Motocross Helm besitzen Sie keinerlei Visier und Sie brauchen eine Crossbrille um die Augen zu schützen. Verwechseln Sie diesen Motorradhelm aber nicht mit einem Enduro Helm, denn dieser hat eine Tourentauglichkeit, die ihn so beliebt macht. Enduro Helme können sogar mit Visier gekauft werden. Der Schirm lässt sich abnehmen.

Halbhelm

Halbhelme haben einen etwas nostalgischen Charakter. Diese Helme lassen sich recht leicht ausmachen und haben eine gute Belüftung. Denn diese Helme können wie schon zuvor die Jethelme gefunden werden. Der Halbhelm eignet sich für allem für Oldschool Rocker oder auch Menschen, die gerne gediegen über die Landstraße fahren. Diese Helme sind nach wie vor beliebt und können als Motorradhelm günstig gekauft werden. Der Schutz steht bei diesen Helmen eher im Hintergrund. Denn wer einen Halbhelm kauft, will cruisen und nicht rasen.

Beliebte Motorradhelme auf Amazon

Stark Montreal Klapphelm

Stark Montreal Klapphelm TestFür Brillenträger optimal ist der Montreal Schwarz. Denn bei diesem Modell handelt es sich um einen Klapphelm, der die neuesten Sicherheitsnormen erfüllt. Dieser Helm eignet sich für den Einsatz auf einem Moped. Die Außenschale besteht aus einem aerodynamischen Thermoplast Material. Im Motorradhelm Vergleich hat sich gezeigt, dass dieser Helm perfekt per Einhand Bedienung funktioniert. Das betrifft insbesondere die Frontpartie, die aufgeklappt werden kann. Der Motorradhelm Montreal Schwarz ist einfach zu klappen. Das Innenfutter kann entnommen, und bei Bedarf gewaschen werden. Das Visier ist belüftet, sodass der Fahrer stets einen kühlen Kopf bewahren kann.

Nikko Motorradhelm MX Enduro Quad Helm

Nikko Motorradhelm Test MX EnduroKaufen Sie diesen Helm, wenn Sie eine Enduro Maschine besitzen, oder gerne Quad fahren. Sie wollen den Motorradhelm kaufen? Dann müssen Sie außerdem noch wissen, dass Sie hier einen Helm bekommen, der über eine UV beständige Beschichtung verfügt. Ihr Kopf wird unter dem Helm nicht ins Schwitzen geraten, damit einem High Vent Belüftungssystem. Der Helm bietet ihnen nicht nur einen hohen Tragekomfort, sondern auch eine optimale Sicherheit. Der Motorradhelm MX Enduro ist für Sie mit einem gepolsterten Kinnriemen versehen worden. Dadurch werden auch stundenlange Ausflüge zu einem großen Spaß und nicht zu einer Belastung.

Shox Bullet Klapphelm

Shox Bullet Klapphelm TestSie haben sich entschieden einen Motorradhelm günstig zu kaufen? Dann sollte der Shox Bullet Klapphelm genau der richtige für Sie sein. Der Helm besteht aus einer aerodynamischen Schale, die aus Polycarbonat besteht. Die neueste Sicherheitsnorm wird natürlich auch erfüllt. Dadurch eignet sich der Helm für die Straße. Das Klappen des Helmes funktioniert kinderleicht per Einhand Bedienung. Der Motorradhelm Vergleich hat gezeigt, dass dieser Helm sich leicht einstellen lässt. Es gibt diesen Motorradhelm günstig aber nicht nur mit einer Gesichtsbelüftung, sondern mit einstellbarem Visier. Der Luftstrom wird perfekt sein, dank Feineinstellung.

Qtech Klapp Motorradhelm mit Doppelvisier

Qtech Klapp Motorradhelm TestSie wollen einen neuen Motorradhelm kaufen? Dann sollte der Qtech Klapp Motorradhelm günstig sein. Der Helm ist optimal auf dem Motorrad, einem Roller oder auf dem Moped. Der Helm eignet sich für Damen und Herren und besitzt einen einfachen aber effektiven Klickverschluss. Sollte der Helm einmal nicht gebraucht werden, dann können Sie ihn schnell und einfach in der Helmtasche aus Textil verstauen. Der Helm ist eine Konstruktion aus Thermo-Harz und entspricht der neuesten Sicherheitsnorm. Sie bekommen hier einen sehr guten Helm, der ein getöntes Innenvisier mit sich bring. Zudem haben Sie eine Belüftungsmöglichkeit vorn und eine oben. Die Wangenpolster können entnommen werden, sodass der Helm gut angepasst werden kann.

Der Motorradhelm Test vom ADAC

Ein Motorradhelm sollte immer besondere Voraussetzungen erfüllen. Ausgerechnet auf dem Motorrad gilt es den Kopf mit dem richtigen Helm zu schützen und genau das hat der ADAC Test erkannt. Dieser Test ist aufschlussreich. Es wurden in diesem Motorradhelm Test insgesamt 11 Helme unter die Lupe genommen. Diese Helme kosteten von 70 Euro bis 230 Euro und liegen damit im Mittelfeld. Die Helme an sich sind alle gut, aber es gibt auch Schwächen, über die kein Fahrer hinweg schauen sollte. Es kann bereits an dieser Stelle verraten werden, dass der Helm von Nolan gewonnen hat. Der Classic N86 konnte sich vor dem Shark S 900 behaupten. Beide Helme sind unfalltauglich und bieten dem Fahrer eine gute Sicht. Der Rocc 520 und der LS2 haben diesen Test leider verloren. Im Unfallschutz konnten diese Helme überhaupt nicht überzeugen und fielen beide durch. Ein guter Helm zeichnet sich nicht durch einen günstigen Preis aus. Hier spielt die ungehinderte Sicht und die Alltagstauglichkeit eine große Rolle. Die meisten Tourenhelme werden über einen längeren Zeitraum getragen und der Wechsel des Visiers sollte besonders leicht fallen. Der Unfallschutz ist natürlich ebenso erheblich wie auch der Tragekomfort. Wer einen Helm über längere Zeit auf dem Kopf trägt, sollte damit nicht beschwert werden. Auch sollte nichts drücken oder kneifen. Ein guter Helm wird sich optimal anpassen und dem Träger ein freies Gefühl bieten. Er sollte sich leicht verschließen lassen und einfach gut aussehen. Damit all diese Kriterien erfüllt werden, sind die Helme genau angeschaut worden. Die Helme haben insgesamt überzeugt und der Testsieger ist absolut empfehlenswert. (Quelle)

Der Test von Stiftung Warentest

Auch Stiftung Warentest hat Motorradhelme genauer untersucht und kann behaupten, dass es einen guten Kopfschutz bereits ab 70 Euro gibt. Dieser Test zeigt, dass es Klapphelme sind, die für einen Käufer mehr als interessant sein sollte. In Deutschland gibt es die Motorrad Helmpflicht und die wird auch meistens eingehalten. Wer mit einem Motorrad am Straßenverkehr teilnehmen möchte, sollte daher immer auf einen Helm setzen. Auch bei kurzen Strecken kann ein Unfall ohne einen entsprechenden Schutz verheerende Folgen haben. Daher sollte das Risiko immer minimiert werden. Viele Käufer entscheiden sich für Jethelme, weil sie geklappt werden können und so auch für Brillenträger absolut geeignet sind. Diese Helme sind natürlich modern und sicher. Es gibt aber auch Modelle, die nichts taugen und einen Unfall nicht überstehen. Klapphelme bieten einen höheren Komfort an und bei einem Unfall kann damit eine Atemspende erheblich einfacher fallen. Der Helm muss nicht über den Kopf gestülpt werden, was die Verletzungsgefahr für den Motorradfahrer erheblich verbessert. Klapphelme dürfen in Betracht gezogen werden, weil sich nicht besser oder schlechter als Integralhelme sind. All das spricht für den Klapphelm als Motorradhelm. Auch Jethelme wurden genauer unter die Lupe genommen. Diesen Helmen fehlt ein Kinnschutz und das ist nicht effektiv. Diese Helme sind für Fahrer von Motorrollern oder Mofas hingegen immer perfekt. Dennoch können sie auch klobig wirken. Die Jethelme können von 40 bis 500 Euro kosten. Dennoch heißt es nicht, dass ein teurer Helm auch viel taugt. (Quelle)

Der Test von Motorradonline

Auch Motorradonline hat einen Motorradhelm Test durch geführt. Dieser Test wird zeigen, welcher Helm sich für den Fahrer am besten eignet. Wichtig ist aber immer, dass man genau weiß, welcher Helm sich für die Ausfahrt eignet. Der Test selbst ist öffentlich nicht zugänglich. Er ist in einer Zeitschrift erfasst. Getestet wurden Helme von zahlreichen Herstellern. So standen 10 Integralhelme im Vordergrund. Auch in unterschiedlichen Preisklassen wurde getestet. Die Preise können bis 250 Euro betragen. Getestet wurden beispielsweise Helme von Nolan, Rocc, Scorpion und Held Masuda. Wer sich für einen dieser Helme entscheiden möchte, sollte das Testurteil genauer anschauen und sich dann erst für einen neuen Helm entscheiden. Es ist für jeden wichtig einen guten Helm zu haben, der auch einen guten Unfallschutz bietet. Die eigene Gesundheit sollte immer im Vordergrund stehen und dabei sollte der Preis natürlich immer aussen vor gelassen werden. Bei einem neuen Motorradhelm kommt es immer darauf an, dass er gut passt. Er sollte sich auch anpassen lassen. Der Helm muss Anforderungen erfüllen und sollte dem Träger auch perfekt passen. Wer mit dem neuen Helm absolute Sicherheit verspüren möchte, sollte einen Motorradhelm Test ernst nehmen. Dieser Test wird genau zeigen, wie gut der neue favorisierte Helm ist. Dass dabei auch Helme von namhaften Herstellern im Vordergrund stehen, versteht sich von selbst. Jeder hat eine feste Vorstellung seines neuen Helmes und möchte dabei sicher nichts dem Zufall überlassen. Das geht nur, wenn man auch Tests beachtet. Genau das geht bei Motorrad Online. Dieser Test ist perfekt. (Quelle)

Motorradhelm Test auf Youtube ansehen:

So finden Sie den richtigen Motorradhelm!

Unser Motorradhelm Vergleich hilft Ihnen hoffentlich beim Motorradhelm kauf! Auch wenn wir selbst keinen Motorradhelm Test durchgeführt haben, hoffen wir mit unserem Vergleich zu helfen. Sie sollten unseren Vergleich, nicht mit richtigen Motorradhelm Tests verwechseln. Sie werden aber dennoch auch noch einiges wissen müssen, was Sie beachten müssen, um den passenden Helm zu finden. Einen Motorradhelm kaufen, der sicher ist, sollte Ihnen nun leicht fallen. Sie müssen aber für den Motorradhelm auch noch Ihren eigenen Kopf vermessen, damit alles passt. Messen Sie einfach über den Ohren. Dieses Maß ist dann Ihre Kopfgröße und damit können Sie den passenden Helm finden. Probieren Sie aber den Helm an, bevor Sie ihn benutzen. Tragen Sie ihn für ca. eine Stunde und wenn dann nichts drückt, passt der Helm.

Das könnte Sie auch interessieren:

Motorradhelm folieren oder lackieren?

Motorradhelm folieren oder lackieren?

Veränderung gewünscht beim Motorradhelm? Dann keine Scheu, denn ein Farbwechsel tut jedem Biker tut. Vor allem wenn man sich ein neues Motorrad zugelegt und der vorhandene Helm nicht 100 Prozent zum Motorrad passt, gibt es zwei Möglichkeiten, um das Aussehen des Motorradhelms zu verändern. Und zwar Motorradhelm folieren oder lackieren. Eine kurze Zusammenfassung. Das Folieren … Artikel lesen

Schutzkleidung für Motorradfahrer

Motorradhelm und Schutzkleidung

Sobald sich der Frühling ankündigt, die Tage wieder länger werden, die Sonne scheint und die Temperaturen steigen, freuen sich sehr viele Männer und Frauen darauf, ihr Hobby wieder ausüben zu können: Motorradfahren. Während die einen gemütlich mit den Harley Davidsons und ähnlichen Marken über die Straßen fahren, greifen die anderen zu den Rennmaschinen mit ordentlich … Artikel lesen

Motorradhelm Größe ermitteln

Motorradhelm Größe ermitteln

Um die Motorradhelm Größe ermitteln zu können, bieten Größentabellen eine hervorragende Orientierung. Nur ein perfekt sitzender Motorradhelm ist auch ein wirklich guter Helm, denn Sicherheit hat im Straßenverkehr stets oberste Priorität. Motorradhelme werden in unterschiedlichen Größen in der Regel von XXXS bis XXL angeboten. Wurde die entsprechende Helmgröße mittels einer Größentabelle für Motorradhelme ermittelt, sollte … Artikel lesen

Motorradtouren in Deutschland

Die schönsten Motorradtouren in Deutschland

Um seinem Hobby nachzugehen, muss die Reise nicht quer durch die Welt gehen, deshalb hier ein kleiner Überblick über Die schönsten Motorradtouren in Deutschland. Auch wenn die Straßen nicht so kurvig und die Berge nicht so hoch sind, wie beispielsweise in den Alpen, kann die Motorradtour dennoch anspruchsvoll und schön sein. Und weil die Straßen … Artikel lesen