Dass ein Helm A und O eines jeden Motorradfahrers ist, dürfte feststehen. Jedoch sind viele immer wieder überrascht, wie viel Zubehör es für den geliebten Helm gibt. Ein gutes Beispiel dafür ist die sogenannte Motorradhelm Halterung. Hierbei handelt es sich um ein Zubehör, welches von Vielen unterschätzt wird! Eine Halterung dieser Art ist dazu dienlich, Helme sicher und stabil zu befestigen. Am besten bietet sich dafür eine Wand an, an welcher die Halterung platziert wird. Der größte Vorteil, den man durch diesen Prozess hat, ist das Platz sparen. Man muss auf diese Art und Weise keine Schränke oder Ähnliches mit dem Helm füllen, sondern kann ihn ganz bequem an der Halterung lassen. Das bietet sich insbesondere dann an, wenn man über mehrere Helme verfügt. Diese wollen schließlich alle irgendwo untergebracht werden! Sucht man nach einer Halterung, so sollte man sich vorab genau über die Größe informieren. Bei seriösen Händlern stehen die Maße immer mit dabei und man kann die Größe der Halterung prima mit dem eigenen Helm abgleichen. In der Regel ist eine Halterung für den Motorradhelm eine Investition, die man über mehrere Jahre hinweg besitzt – deshalb sollte sie qualitativ hochwertig sein.

Was sind die Vorteile?

Die Vorteile durch ein solches Utensil liegen klar auf der Hand: Einerseits hat man so einen besseren Überblick, andererseits verstauben die Helme nicht so schnell. Besitzt man mehrere Helme, dann hat man immer alle im Blick und kann ohne viel Aufwand den richtigen auswählen. Die Platzkapazität, die man durch eine Motorradhelm Halterung gewinnt, kann sich definitiv sehen lassen. Das wirkt erleichternd im Alltag – vor Allem, wenn man nicht viel Stauraum oder nur eine kleinere Wohnung zur Verfügung hat. Auch, wenn es einmal schnell gehen soll und Eile zum Motorrad nötig ist, kann dieses Zubehör äußerst nützlich sein. Durch die Halterung hat man den Helm stets in Griffweite und kann sofort losfahren! Möchte man seinen Helm präsentieren oder dekorativ nutzen, zum Beispiel, wenn man Besuch hat, dann bietet sich das Benutzen einer Halterung ebenfalls an. Hier kann man durch den Motorradhelm Halter jederzeit daran erinnert werden, wie sehr man den Motorradsport liebt! Und was läge da näher, als die Helme immer in Sichtweite zu positionieren? Des Weiteren ist die Anbringung des Helms denkbar einfach und auch für jene, die handwerklich nicht allzu begabt sind, leicht zu bewerkstelligen. Die Montage innerhalb des Hauses geht schnell und unkompliziert.

Wie und Wo bringt man die Halterung an der Wand an?

Zunächst gilt es, Größe und Winkel, in dem der Halter angebracht werden soll, abzuschätzen und abzuwägen.Die Montage selbst ist bei den Standardmodellen denkbar einfach. Meist wird die Halterung mithilfe eines Nagels an der Wand befestigt, bis sie einen stabilen Halt erreicht hat. Bei vielen Halterungen ist bereits im Vorfeld markiert, wo die Nägel angebracht werden müssen. Somit braucht man nichts weiter zu tun, als mit einer Bohrmaschine oder einem kleinen Hammer die Halterung am Nagel zu befestigen – fertig! Hier muss man natürlich aufpassen, dass sich die Wand auch dafür eignet. Wenn man unsicher ist, kann man sich zuvor über das Material der Wand informieren. Manche Stoffe, zum Beispiel Beton, eignen sich gar nicht zum Nägel anbringen. In einem solchen Fall müsste die Motorradhelm Halterung an einen anderen Ort im Haus. Ansonsten steht es dem Nutzer des Helms frei, wo genau er den Motorradhelm Halter anbringt. Falls vorhanden, wäre natürlich ein Keller in Motorrad nähe eine gute Idee – oder etwa eine Abstellkammer. Möchte man hingegen die Helme öfters vor Augen präsent haben, dann bietet sich vielleicht auch das Schlaf- oder Wohnzimmer auf Augenhöhe an. Hier kann man frei entscheiden!

Motorradhelm Halterung selbst bauen

Sie sind sicher ein leidenschaftlicher Motorradfahrer, aber auch sicher ein sicherheitsbewusster Motorradfahrer, der niemals ohne Helm fährt, denn Sie haben diesen Artikel ja zum lesen ausgewählt. Und da Sie ja wohl auch einen Motorradhelm besitzen, wünsche Sie für diesen auch eine gute Halterung, wenn Sie mal nicht auf Ihrem Motorrad düsen? Nun, solche Halterungen gibt es in großer Zahl im Handel zu kaufen. Aber vielleicht sind sie mit keiner davon wirklich zufrieden oder Sie wollen als Halterung eine haben, die sonst kein anderer hat, also ein Unikat? Sie denken also daran, eine solche Motorradhelm Halterung selber zu bauen? Wie das geht, darüber sollen Sie nun informiert werden.

Geht sowas überhaupt?

Aber sicher geht so etwas. Natürlich benötigen Sie dazu schon so ein wenig handwerkliches Geschick. Wenn Sie davon nicht (so viel haben, kennen Sie ja auch vielleicht jemand der handwerklich sehr begabt ist und Ihnen dabei ein wenig helfen kann.

Jetzt geht es los

Für Ihre selbstgebaute Halterung kommen verschiedene Arten von Material infrage. Ein stabiles Material ist Stahl und Eisen, welches Sie erhitzen können und dann in die gewünschte und erforderliche Form bringen können, danach können Sie das Eisen in Ihrer farbig lackieren wie es Ihnen gefällt, der Phantasie sind da keine Grenzen gesetzt. Zum Erhitzen brauchen Sie natürlich Feuer, daher sollten Sie es lieber nicht in ihrer Wohnung machen. Mit kräftigem Draht können Sie aber auch eine Motorradhelm Halterung herstellen. Denn Draht können Sie mit einfachen Händen beliebig formen und verdrehen. Ein wenig Kraft ist hierfür natürlich schon erforderlich, aber Sie benötigen kein Werkzeug. Oder Sie fertigen sich die Halterung für ihren Motorradhelm aus Holz, wenn Sie etwas von Holzarbeit verstehen. Das ist sehr umweltfreundlich und auch Holz können Sie nach Belieben lackieren. Selbstverständlich können Sie auch verschiedene Materialien miteinander kombinieren, was auch eine besondere Note gibt. Bevor Sie damit beginnen, eine Halterung zu bauen, denken Sie daran Ihren Helm genau auszumessen, also vor allem den Innendurchmesser. Aber auch die Fläche, an welcher sie dann angebracht werden soll ist unbedingt auszumessen Um ihre selbstgefertigte Halterung wird sie sicher später jeder, vor allem jeder andere Motorradfahrer bewundern und beneiden.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (432 Stimmen, durchschnittlich: 4,90 aus 5)
Loading...