Unterschied zwischen einem Integralhelm und einem CrosshelmDie Motorradfahrten abseits von den Straßen bringen besonders viel Spaß. Für die Fahrer ist das Gelände eine anspruchsvolle und große Herausforderung. Natürlich ist auch die Anforderung an die Ausstattung dann groß. Wer in unwegsamen Gebieten und nicht asphaltierten Pisten unterwegs ist, der sollte bei dem Motorradhelm auf die Sicherheit achten. Als Motorradhelm gehört der optimal sitzende Motocross Helm zu der Grundausstattung. Der Crosshelm kann die Fahrer in jeder Situation schützen und gibt Sicherheit. Wahlweise kann so ein Helm ohne oder mit Visier ausgestattet sein. Das Visier kann die Augen vor dem Schmutz schützen und es wird auch noch freie Sicht garantiert.

Den Motocross Helm kaufen

Bei einem Motorradhelm ist das sichere Material generell das A und O. Alle Gelände haben natürlich auch eine eigene Beschaffenheit und die Fahrer werden auf eine andere Art dabei herausgefordert. Auch der Crosshelm sollte somit allen Ansprüchen gerecht werden und sich an Fahrweise und Fahrer individuell anpassen. Ein Crosshelm aus Polycarbonat kann die höchstmögliche Sicherheit bieten und oft gibt es noch die Außenschale aus Fiberglas. Die Kombination richtet sich an Offroad-Fahrer und im Inneren des Helms wird der hohe Komfort garantiert. Besonders Geländefahrten stellen schließlich eine schweißtreibende Herausforderung dar. Die Fahrer möchten nicht eingeschränkt sein und deshalb gibt es die Belüftungssystem für den Abtransport von Hitze und Feuchtigkeit. Die Innenfutter der Helme bestehen aus schweißabsorbierenden und antibakteriellen Materialien. Das Innenfutter kann einfach herausgenommen werden und zum Teil ist es auch in der Maschine waschbar. Abgesehen von der Sicherheit sollte auch das Design stimmen und viele Crossfahrer wählen für den Motocross Helm das extravagante Aussehen. Es gibt klassische, einfache, unifarbene oder bunte Modelle.

Der Integralhelm im Vergleich zu dem Motocross Helm

Für die Fans von Touren oder auch für sportliche Fahrer bietet sich der Integralhelm als Motorradhelm an. Der Crosshelm wird im Vergleich zu den Modellen für den Motorsport meist mit einem Visier ausgeliefert. Der Motocross Helm bietet generell den gleichen Schutz wie ein Integralhelm. Nur bei körperlicher Belastung der Fahrer ist der Crosshelm beliebter, weil es zusätzliche Belüftungsschlitze und ein niedrigeres Gewicht gibt. Die Crosshelme eignen sich besonders für den Einsatz im Gelände- und Motorsport. Auch Endurofahrer in dem Straßenverkehr nutzen die Helme allerdings, damit bei der Geländemaschine der Offroad-Eindruck verstärkt wird. Aufgrund des fest angebrachten Kinnschutzes bieten die Crosshelme oft die gleiche Sicherheit wie die Vollintegralhelme. Die Crosshelme sind jedoch durch die körperlichen Belastungen der Fahrer meist den Integralhelmen überlegen. Das Gewicht im Vergleich zu dem Integralhelm ist deutlich geringer und somit wird bei dem Fahrer die Nackenpartie weniger belastet. Mit dem vorgezogenen Kinnschutz kann das Atmen erleichtert werden und für zusätzliche Frischluftzufuhr sorgen die wahlweise am Kinn, am Hinterkopf und an der Stirn angebrachten Belüftungsschlitze. Die Integralhelme jedoch stellen Vollvisierhelme dar, welche eine feste Kinnpartie und das ganz verschließbare Visier haben. Ein Integralhelm als Motorradhelm gehört zu den sichersten Helmen überhaupt und gerade Vielfahrer und sportliche Motorradfahrer wählen die Helme. Im Motorradrennsport und auch in der Freizeit sind die Helme durch das ebenfalls niedrige Gewicht beliebte Tourenbegleiter. Kinnpartie und Kopf werden bei Integralhelmen somit ganz umschlossen und bei geringem Gewicht wird bester Schutz geboten. Bei allen Helmen entscheidet immer ein verarbeitetes Material über die Qualität. Aus Thermoplaste bestehen meist die günstigen Helme und so beispielsweise Polyamid, Polycarbonat oder ABS. Für die Massenherstellung sind die Kunststoffe sehr geeignet, doch besonders im unlackierten Zustand können sie schnell altern. Teure Modelle bestehen meist aus Verbundwerkstoffen und Duropolast. Diese Modelle sind widerstandsfähiger und bei der gleichen Schutzwirkung sind die Modelle auch leichter. Die Integralhelme sind bei Motorradfahrern beliebte Helme und somit gibt es neben dem Vollvisier auch die umfassende Polsterung, das Visier mit großem Sichtradius und den Nasen- und Kinnschutz. Eine Befestigung erfolgt mit Schnellverschlüsse oder Doppe-D-Verschlüssen.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (243 Stimmen, durchschnittlich: 4,90 aus 5)
Loading...